Biwak Geflüster

" wir sind kinder des windes..."

„ wir sind kinder des windes…“
als ich ein kleiner junge war, fragte ich oft meine alkoholkranke mutter was es zu essen gäbe, oder ich habe kalt warum heizen wir nicht wie andere familien u.s.w…
ihre antwort war immer: "frag den wind und nicht mich …"
ich hatte keine angst vor dem wind und in der nacht wenn ich unter meiner decke lag und oft frierte und hunger hatte fragte ich immer leise den wind  "warum ? " aber ich bekam nie eine antwort.
heute jahrzehnte später wenn ich in meinen biwak liege bekomme ich immer wieder antwort vom wind wenn er mir leise sein lied singt.
vielleicht bin ich deshalb mein leben lang ein flieger und fliege am liebsten wenn der sturm weht, weil ich weiss, dass mich der wind ein lebenlang beschützt hat und mein freund geworden ist…
danke…

Markus Gründhammer

 

 

das einzige was ich noch zu tun habe...

SKYBLADE

das einzige was ich noch zu tun habe an diesem tag,

so hoch zu fliegen bis in den himmel und zurück,

sonst nichts...

 

Markus Gründhammer

einfach nur sein sonst nichts...

Biwak Geflüster…
vielleicht haben wir es einfach nur vergessen zu sein, sonst nichts…
damals als ich ein kleiner junge war,
lag ich oft in der nacht alleine in meinem zimmer.
in dieser zeit war ich sehr oft einsam, sehnte mich nach wärme
und geborgenheit und konnte es nicht verstehen warum ich so leben musste.
dabei schrie meine mutter im nebenzimmer die ganze nacht
In ihrem alkoholwahn alle schimpfwörter zu mir rüber
die man sich nur vorstellen kann.
so ging das oft nächtelang…
ich wusste nur ich muss stark sein, um daran nicht zu zerbrechen denn ich hatte ihr nichts getan.
ich hatte auch keine ahnung wie lange man sowas aushalten konnte,
in manchen nächten lag ich regungslos da, tränen liefen über mein gesicht,
ich legte mich ganz nah zum fenster wo keine fensterscheiben mehr darin waren,
es war winter, kalt es schneite leicht und ein paar schneeflocken flogen dabei immer wieder in mein eiskaltes zimmer
und dennoch erinnere ich mich heute noch ganz genau, wie schön es war dieser magische moment
den schneeflocken wie in zeitlupe zu zusehen wie sie ins zimmer flogen
und ich dabei immer zu den sternen blickte.
dabei hielt ich meine ohren mit beiden händen zu, damit ich das geschrei dieser frau nicht mehr hören musste,
genau In diesen augenblicken sah ich nur mehr die sterne,
hörte das leise singen der engel,
sah den sternschnuppen zu und wünschte mir schon
damals nur mehr unter den sternen zu sein,
In totaler stille einfach nur mehr zu sein sonst nichts…
damals haben mir die sterne mein leben gerettet
und meine engel halfen mir niemals die hoffnung zu verlieren dass eines tages alles gut wird…
vielleicht ist es deshalb heute In der nacht unter den sternen zu sein,
das schönste was es gibt für mich, denn genau dort gehöre ich hin…

danke

 

Markus Gründhammer

der atem der sterne...

„der atem der sterne…“
es ist der atem der sterne, der mir den wind sendet,
es ist das stille wandern der untergehenden sonne jeden aben,
es ist das sanfte glitzern der schneekristale in der kalten luft,
es ist die zeit vor dem schlafen gehen, mit meinem schirm spielen und einfach nur sein,
es ist der traum schon als kleiner junge vom fliegen über den wolken, war werden zu lassen,
es ist einzigartig wenn alles schläft so aufmerksam zu sein,
es ist das wunder mit der natur zu verschmelzen,
es ist das glück einen lieblingsplatz zu haben,
es ist die erkenntnis dass dies nie wieder so kommen wird,
es ist ein traum dies alles erleben zu dürfen,
es ist die dankbarkeit und demut ein auserwählter zu sein,
es ist das verbunden sein mit meiner seele solange die farben der gedanken bunt sind,
es ist die entscheidung jeden tag glücklich zu sein und zu leben als wäre es dein letzter,
es ist der atem der sterne, der alles möglich macht…
danke

Markus Gründhammer
Skyman

an einem ort der stille...

Testpilotengeflüster

easy cheesy - Tespiloten geflüster...
vielleicht gehöre ich zu einer aussterbenden spezies , ich weiss es nicht
mein leben als testpilot, entwickler, acropilot und besessener und akribischer flieger oder so oder so
was macht es aus ein wohnsinniger unter den vielen leinen und einem gleitschirmtuch zu sein…
ich kann jede falte spüren, ich kann jede leine die durchhängt in gewissen manövern spüren
ich kann die augen schliessen ein manöver völlig blind machen und weiss danach genau welche leinen gespannt sind und welche zulange
ich habe genau diese technik in tausenden von testflügen perfektioniert, es hat mir niemand gelernt so zu testen das kam einfach irgendwann spürte ich dass ich so noch mehr fühlen und spüren kann…
wenn unser entwicklungsteam einen prototypen baut ich den dann bekomme will ich ganz bewusst nichts wissen von den trimmungsvorgaben u.s.w… die gemacht wurden, ich sage dann dem entwickler was ich fühle und manchmal sage ich ihm nach einem testflug ich kann es zwar nicht genau erklären aber die B oder C ebene diese 5 leinen von aussen sind meiner meinung nach 5mm zu lange u.s.w…
der entwickler in srilanka sagt dann zu seinen leuten mit denen er zusammen arbeitet passts auf der gründhammer kann 5mm spüren ohne den trimm zu kennen, machts keinen fehler sonst
gibts wieder ein casino daraufhin müssen wir natürlich immer wieder herzhaft lachen wobei der anupe mich seit jahren immer wieder fragt wie ich das mache nun wie gesagt ich mache meine augen zu und fliege blind manche manöver dann weiss ichs… warum kann ich nicht sagen…
seit einigen jahren arbeite ich nicht mehr alleine als testpilot es kam der Johannes Tschofen in unser team , worauf ich sehr froh bin da an manchen tagen dem olten ganz schön die knochen weh tun
und worüber ich noch viel mehr freude habe und stolz bin der johannes ist einer meiner lebensmenschen und bessten freunde geworden die ich habe in meinem leben, seine lockere art und dennoch
sein eiserner wille und seine motivation alles zu lernen und immer alles zu geben helfen auch mir immer wieder motiviert zu sein dazu zu lernen und gemeinsam noch bessere und sicherere schirme
zu bauen, früher habe ich das alles alleine gemacht heute würde ich ohne unserem gesamten entwicklungsteam dies alles in diesem masse und mit so viel freude nicht mehr schaffen…
kennengelernt habe ich den joe als mich sein endtecker und arbeitgeber anrief und sagte ist es möglich es kommt ein vorarlberger zu dir und du lernst ihm alles was du weisst er wird bei uns testpilot und
wird dich auch dann entlassten also es liegt an dir …
der tag kam ein symphatischer junger wohnsinniger aus vorarlberg kam zu mir ins geschäft sagte easy cheasy i bins da joe ich soll testen mit dir ich ein alter griesgram wie ich manchmal sein kann
brummte nur mhmh dann schaun wir mal…ich richtete alles zusammen prototypen u.s.w… dann fuhren wir aufs kreuzjoch im lift sagte ich zu johannes heute ist fullstall im programm der prototyp den wir
da haben schiesst zu weit vor ist zu dynamisch daran werden wir heute arbeiten…. der joahnnes sagte daraufhin zu mir im lift nur yuuhhuuu easy cheasy ich dachte mir gewoltige offenscheisse des
werd wos werdn nun ich flog mit dem ersten protoypen vor machte meine arbeit und sagte zum johannes warte bis ich gelandet bin dann kommst du nach damit ich sehen kann wie du fliegst…
gesagt getan ich landete sah den johannes rausfliegen er possizionierte sich in talmitte der luftraum war frei und fing an fullstalls zu fliegen, es hat ihn so hergelassen in der luft er sass auch nicht stabil
das manchmal die beine höher waren in der luft als seine hände … ich schnaubte und konnte nicht ganz fassen was ich da sah ein perfektionist der ich damals und heute noch mit mir selber immer war ohne gespür für andere menschen und
nur meine perfektion im schädel… als der johannes landete kam er zu mir rüber und sagte cool wars, dann legte ich los der arme junge ich sagte zu im horch zua vorarlberger wir machen da kein
sicherheitstraining wir testen hier beinhart alle manöver egal ob es thermisch ist oder der sturm geht, wir ziehen das durch du sitzt nicht gerade in deinem gurtzeug ich habe keine zeit für sowas, du fährst
jetzt am besten nach hause weil i koa zeit hob für solche spielchen, der johannes dat das einzig richtige er liess mich sagte höfflich bis bald und fuhr in seinem auto richtung vorarlberg, für mich war die
sache abgehackt und ging wieder zu meiner arbeit… als der joe nach hause fuhr rief ihme sein entdecker und arbeitgeber an und fragte und wie läufts mit dem gründhammer der joe sagte ihn nit so gut
er hat mich nach hause geschickt ich bin bereits auf dem weg nach vorarlberg, der entdecker sagte zu joe so nun du drehst sofort um fährst wieder zum gründhammer und ich rufe ihn an und kläre das
mit dem wohnsinnigen aus dem stubaital… nun als die tür in meinem geschäft aufging und der joe wieder hereinkam traute ich meinen augen nicht, sogleich leutete das telfefon der entdecker war dran
und er sagte zu mir und wenn du es noch so nicht hören willst der junge ist gut der wird und er bleibt solange bei dir bis du ihm alles gelernt hast ob du willst oder nicht ich legte auf war überfordert mit
der situation ich wollte eigentlich wie gewohnt meine arbeit alleine machen und ruhe haben…
was in den nächsten 1-2 jahren passierte war für mich das beeindruckenste was ich in meiner testpiloten karriere bis jetzt gelernt und gesehen habe, der joe gab nicht auf er fuhr sicherlich noch 2-3mal
immer wieder retour nach voralrberg er kamm immer wieder und wurde immer besser, und dann geschah etwas wundervolles er bekam meinen respekt ich sah in dem jungen motivierten menschen auf
einmal einen heranwachsenden top testpiloten der nie aufgab und wenn es noch so schwer wurde er gab nicht auf ich sage heute immer das hat nur einer geschaft und das warst du er hat mich geknackt
er schaffte das was noch keiner schaffte, er wurde mein besster freund, mein lebensmensch und mein bruder und heute 10 jahre später fliegt der joe vor mir die protoypen und ich frage und wie ist der
bschleunigte klapper kann ich den bedenkenlos machen oder bring ich mich um, und wenn der joe heute sagt kannst ruhig machen dann weiss ich zu 100% ich kann mich auf ihn verlassen und es
passt dann alles…
ich denke diese gechichte zeigt dass der wille berge versetzt, freundschaften schliesst, und niemals aufgibt
heute bin ich ein glücklicher entwickler denn ich weiss ich habe nicht nur viele schirm zugelassen und zur serienreife gebracht ich habe menschen geformt und sie mich und ich darf mit freunden meine
arbeit machen die mir sehr viel spass auch heute noch macht…
ich glaube wenige piloten haben so einen nachfolger irgendwann wie ich ich gebe alles weiter an johannes alles was ich gelernt habe und weiss ohne ein problem damit zu haben dass der junge immer
besser wird, im gegnteil ich stehe unten beobachte, lächle und bin glücklcih sowas sehen zu dürfen…
heute möchte ich keinen tag ohne johannes meine arbeit machen…
so schaugs aus…
was haben wir unserem designer anupe ganendran gelernt wenn er bei uns in österreich ist und mit joe und mir fliegen geht, es gbt keinen fehlstart und wenns mal in srilanka bei der arbeit ärger gibt, dann soll er
sagen "zommreissn mandl" hahaha er sagt das volle im dialekt und dann lachen wir alle gemeinsam und sind happy
easy cheesy mandl…
es ist cool ein Skyman zu sein…
danke...

 

Markus Gründhammer